Denkmalschutz

Eines der Projektziele war und ist der Erhalt des für Bergedorf einmaligen Ensembles „Greves Garten“. Alle Altbauten waren „denkmalwürdig“ aber nicht denkmalgeschützt. Jeder andere Investor hätte wohl das ihm zustehende Recht in Anspruch genommen, diese Häuser abzureißen, da sie wirtschaftlich eigentlich nicht zu sanieren waren.

Dass die Genossenschaft dies trotzdem erreicht hat, war nur möglich, weil die Erwerber der Eigentumswohnungen als eine Art „Solidaritätszuschlag“ einen höheren Anteil zum Grundstückspreis beigetragen haben, sodass zusätzliches Geld für die Sanierung bereitstand.

Eine Herausforderung bestand darin, sämtliche Altbauten nach dem Niedrigenergiestandard zu modernisieren, eine weitere darin, dass wir zwar einen gewisse Schwammsanierung in die Finanzierung mit eingeplant hatten, trotzdem vom Ausmaß des vorgefundenen Schwammbefalls überrascht wurden.

Haus 4 während der Sanierung

Anschließend
Zwei der drei Villen unseres Projektes